Projekt „Garteln“

Unter dem Motto „Gartenarbeit macht glücklich“ starteten die Mittelschüler der 2b in Scheiblingkirchen gemeinsam mit ihrer Lehrerin Nadja Tsoch ein Gartenprojekt. Bereits im März wurden die Samen ausgesät und von den Kindern selbständig bewässert. Groß war die Freude, als sich nach einiger Zeit die ersten Keimlinge in den Saattöpfen zeigten. Wochenlang wurden die heranwachsenden Pflänzchen in der Klasse gehegt und gepflegt. An einem schönen Frühlingstag Anfang Mai war es soweit: Die ersten Setzlinge wurden im Garten in die Erde gepflanzt. Voller Elan und hoch motiviert waren die jungen Gärtner am Werk, um die jungen Pflänzchen zu versorgen.

Im Schulgarten fanden Tomaten, Paprika, Jungzwiebeln und Pfefferoni im Hochbeet einen sonnigen Platz, die verschiedensten Sorten an Kräutern wie Schnittlauch, Majoran, Basilikum, Oregano und Liebstöckel wurden ins Kräuterbeet gesetzt und für die Kartoffeln wurde eigens eine Kartoffelpyramide angelegt. Da das Gemüse und die Kräuter auch in den Ferien gegossen werden müssen, wurde gemeinsam mit den Schülern ein „Garten-Betreuungsplan“ erstellt. Schüler und Lehrer freuen sich auf eine reiche Ernte. 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.