Die Nacht des wissenschaftlichen Arbeitens

Da einige Kinder in der NÖMS mit überdurchschnittlichen Leistungen herausragen, wurde eine Begabtenförderungs-Initiative gestartet. Vierzehn Schüler*innen wurden für das Projekt ausgewählt.

Zu Beginn beschäftigte sich die Gruppe mit Interessensfindung. Dabei wurde eruiert, dass Interessensgebiete wie die menschliche Psyche, die Krebsforschung, Themen aus der Astrophysik oder Lebensmittelindustrie für die Schüler relevant waren. Anschließend lernten die Kids, wie eine wissenschaftliche Arbeit aufgebaut werden muss. Unter anderem spielt dabei das richtige Zitieren sowie das Suchen und Angeben von Quellen eine wichtige Rolle. Mit großem Elan und viel Ehrgeiz machte sich die Gruppe an die Arbeit.

Zum Abschluss und um der ganzen Sache den richtigen Pep zu verleihen, gab es eine Filmvorführung mit Popcorn und Pizza. Übernachtet wurde dann im Festsaal der Schule. Vom Hineinschnuppern ins wissenschaftliche Arbeiten waren die Kids schwer begeistert, nicht zuletzt deswegen, weil auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kam.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.